PSYCHISCHE BELASTUNGEN 

ERKENNEN - VORBEUGEN - BEWÄLTIGEN

Handlungsempfehlungen für Führungskräfte im Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern.

 

 

Datum: Fr. 11.Oktober 2019

Zeit: 09:00 – 16:00 Uhr

 

Ort: Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, Seminarraum im Medienpark

 

Anmeldung: hier

 

 

Aktuelle Statistiken zeigen, dass das Thema psychische Belastung und Erkrankung mehr Menschen betrifft, als allgemein angenommen wird. Auch wenn die Arbeitsbelastungen bei Weitem nicht den einzigen Grund für die Entstehung von psychischen Erkrankungen darstellen, stellt die Arbeitswelt einen wichtigen Lebensbereich dar, in dem psychische Störungen entstehen und auftreten können.

 

Angesichts der steigenden Bedeutung psychischer Störungen in der Arbeitswelt gilt es, einen Weg zu finden, trotz einer psychischen Erkrankung am Arbeitsleben teilnehmen zu können sowie angemessen mit betroffenen Menschen umzugehen. Insbesondere Führungskräfte stehen vor der Herausforderung ihrer Fürsorge- und Führungsverantwortung, auch gegenüber belasteten Mitarbeitenden, nachzugehen. Es besteht vielfach große Unsicherheit, wenn ein Kollege psychisch auffällig wird oder erkrankt. Spreche ich sie oder ihn an? Toleriere ich die Depression oder Sucht? Wann muss ich aktiv werden?

 

Ziel dieser Veranstaltung ist es, für das Thema psychische Belastungen und Erkrankungen zu sensibilisieren, Ängste und Vorurteile abzubauen, um psychische Störungen vorzubeugen und den Umgang mit Betroffenen für Führungskräfte zu erleichtern.

 

Das Programm

1. Erwartungen und Fragen der Teilnehmer

2. Impulsvortrag:

 

Was bedeutet „psychisch krank“? Psychische Belastungen und Erkrankungen erkennen und verstehen

 

Häufige Störungsbilder: Burn-Out, Depressionen, Ängste, Sucht

 

Handlungsempfehlungen für Führungskräfte im Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern:

  • Warnsignale erkennen
  • Das H-I-L-F-E-Konzept
  • Schwierige Situationen meistern
  • Gesprächsführung: DOs and DON´Ts

​3. Erfahrungsaustausch, Praxisreflexion und Umsetzung

 

 

 

 

Referentin: Kristina Kost, Psychologin, M. Sc.

 

Anmeldung: hier

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Kost