Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!?

Was ist, wenn es so viel Arbeit gibt, dass es nicht mehr zum Vergnügen kommt?

Warum dieser Leitsatz Ihrer Gesundheit schadet.

 

 

Viele kennen den Leitsatz „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ aus Kindertagen. So bekommt man die Arbeit erledigt und kann sich im Anschluss dafür mit Vergnügen belohnen. Ein guter Gedanke - wenn er denn aufgeht!

 

Vielleicht kennen Sie ähnliches Szenario: Sie stehen morgens auf, die „To-Do-Liste“ ist lang, aber machbar, so dass Sie sich am Abend noch mit ein paar schönen Stunden belohnen können. Ganz nach dem Motto „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“. Dann beginnen Sie die Liste abzuarbeiten, vieles gelingt Ihnen sofort, einiges dauert länger, manches kommt unerwartet dazu. Sie machen hier und da, dies und jenes. Plötzlich ist es Abend, Sie sind fix und fertig, machen noch die eine Sache die dringend erledigt werden muss. Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Sie fallen entweder todmüde ins Bett. Oder...

b) Sie haben noch etwas Zeit für das schöne Vorhaben, jedoch weder Lust noch Spaß dabei, weil Sie erledigt sind.  

 

Dies ist ein klassischer Fall von „So viel Arbeit, dass es gar nicht zum Vergnügen kommt“. Kommt sowas einen Tag lang vor, ist das nicht wild. Aber sieht so bei Ihnen der Alltag aus, dann besteht das Risiko, dass Sie ihrer psychischen Gesundheit schaden und in folgende Falle tappen…

Was können Sie nun dagegen tun?

 

Verändern Sie den Leitsatz, vor allem wenn es viel zu tun gib: „Erst das Vergnügen, dann die Arbeit“. Denn um Belastungen standhalten zu können brauchen Sie Energie. Daher ist es nur logisch erst die Energie zu tanken und diese dann zu verbrauchen. Gönnen sie sich täglich Momente des Genusses und der Freude. Sorgen Sie gut für sich und schützen Sie so ihre psychische Gesundheit.

 

Eine DIN A4 Liste mit Vorschlägen, wie Sie für kleine Wohlfühlmomente sorgen können erhalten Sie mit dem Fresh-Letter. Schicken Sie hierzu eine kurze Mail mit Betreff "Fresh-Letter abonnieren" an info@mentalfresh-academy.de.

 

 

Fit4Christmas - die Mental Fresh Academy Challenge:

 

Die Vorweihnachtszeit beginnt und damit auch der Trubel. Oft gilt diese Zeit als besonders stressig. Auf der Arbeit werden zahlreiche Jahresprojekte abgeschlossen, zu Hause wird das Weihnachtsfest vorbereitet, es werden Geschenke gekauft und Weihnachtsfeiern besucht. Der Feiertagsstress besteht aus doppelter Belastung auf der Arbeit und in der Freizeit. Besonders jetzt lässt es sich gut üben, nicht in die Falle zu tappen und eigene Bedürfnisse zu vernachlässigen, sondern sich durch kleine Wohlfühlmomente im Alltag zu stärken.

 Die Meintal Fresh Academy unterstützt Sie dabei!

 

Um in der Vorweihnachtszeit Ihre Ressourcen und Widerstandsfähigkeiten gegen Belastungen zu stärken, können Sie vom 2. bis 3. Advent an der Fit4Christmas Challenge auf Facebook und auf Instagram teilnehmen.

 

Warum sollten Sie teilnehmen?

  • um sich zu stärken!
  • um täglich schöne Momente bewusst wahr zu nehmen
  • um täglich schöne Momente für sich zu schaffen

 

Wir unterstützen Ihre Teilnahme und verlosen kleine Geschenke!

 

 

Teilnahme auf Facebook

Auf der Mental Fresh Academy Facebookseite findest du ab dem 2. Advent eine Einladungskarte zur Fit4Christmas Challenge. Diese kannst du liken, teilen, kommentieren und vor allem Fotos deiner Wohlfühlmomente hochladen. Mit dem Hochladen eines Fotos nimmst du an der Verlosung teil. Mit jeder weiteren Aktivität zu diesem Beitrag erhöhst du deine Chance zu gewinnen (Ihr Name kommt entsprechend oft in den Los-Topf).

 

Teilnahme auf Instagram

Teile ein oder mehrere Fotos von deinem Wohlfühlmoment über einen Feed und markiere auf dem Bild die Mental Fresh Academy mit einem @mentalfresh_academy. Mit jedem weiteren Feed auf dem du die Mental Fresh Academy markierst erhöhst du deine Chance zu gewinnen (Ihr Name kommt entsprechend oft in den Los-Topf).

 

Ich wünsche uns allen viel Spaß an der Chlallenge und schöne Wohlfühlmomente.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Kost