Kristina Kost                  

Psychologin, M. Sc.

 

 

"Mein berufliches Lebensziel ist es, psychische Gesundheit zu erhalten und zu fördern"

 

 

Mein Lebenslauf in Kürze:

 

- seit Januar 2017 Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin am ZAP in Bad Salzuflen

 

- seit 2018 Psychologin in der Dr. Becker Brunnen-Klinik in Horn-Bad Meinberg

 

- 2017 bis 2018 Psychologin in der Burghof-Klinik in Rinteln

 

- 2013 bis 2016 Masterstudium in Psychologie an der Universität Hildesheim

 

- 2009 bis 2012 Bachelorstudium in Psychologie an der Universität Wien

 

 

 

- 2012 bis 2016 Mitarbeiterin bei der Diakonie Himmelsthür

 

- 2011 bis 2012 Studienassistentin am Institut für Angewandte Psychologie, Arbeit, Bildung und Wirtschaft Universität Wien

 

- 2010 bis 2012 Studienassistentin am Institut für psychologische Grundlagenforschung und Methodenlehre Universität Wien

 

 

 

Warum die Gründung der Mental Fresh Academy?

Für die Gründung der Mental Fresh Academy habe ich sowohl fachliche, als auch persönliche Gründe, die ich mit Ihnen teilen möchte.

 

Persönlich

Neben meinem Beruf, befinde ich mich derzeit in der Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin.  Ich bin außerdem Mutter von zwei wundervollen Kindern. Gemeinsam mit meinem Ehemann und den Kindern leben wir in einem Eigenheim. Ich liebe mein Leben, meine Familie, meinen Beruf und lerne immer gerne dazu.

Mit Beginn der Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin dauerte es nicht lange bis ich merkte, dass trotz der Liebe zu all dem was ich tue, mir die Energie ausging und ich Lebensfreude verlor. Ich merkte erste Anzeichen einer Gefährdung meiner psychischen Gesundheit. Ich fühlte mich zunehmend niedergeschlagen, freudloser und dünnhäutiger. Es wurde mir zu viel. Es musste sich was ändern. An irgendeiner Stelle kürzer zu treten, kam dabei für mich nicht in Frage. Dafür liebe ich zu sehr, was ich tue: Meine Familie, meinen Beruf, die Weiterbildung. Also begann ich nach Möglichkeiten zu suchen, wie ich voller Energie, Freude und Gelassenheit all dem nachgehen kann ohne an den Anforderungen meines Lebens zu erkranken.

Aufgrund meines Berufes war mir bereits vieles zur Förderung von psychischer Gesundheit bekannt. Darüber hinaus habe ich viel Recherche betrieben: Einschlägige Literatur studiert und zahlreiche Menschen, die sich unter belastenden Umständen befinden, interviewt.  Dabei habe ich immer mehr Möglichkeiten erkannt wie ich meine Psyche stärken und mich vor Erkrankungen schützen kann, ohne das aufgeben zu müssen was ich Liebe.

 

Je mehr ich von meinen neuen Erkenntnissen profitierte, wuchs bei mir der Wunsch, Menschen dabei zu unterstützen, ihre psychische Gesundheit zu stärken und sich vor psychischen Erkrankungen zu schützen.

 

Fachlich

Mein Studium in Psychologie habe ich mit einer Masterarbeit zum Thema „Gesundheitsorientierte Führung in Unternehmen“ abgeschlossen. Im Zuge der Datenerhebung und umfangreichen Literaturrecherche wurde immer deutlicher, dass es zwar zahlreiche Maßnahmen zur Prävention körperlicher Erkrankungen gibt, allerdings kaum Maßnahmen zur Prävention psychischer Erkrankungen und Förderung psychischer Gesundheit.

 

Darüber, wie wir uns vor körperlichen Erkrankungen schützen können, wissen wir eine Menge: Ernährung, Bewegung, ärztliche Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen. Aber wie wir uns vor psychischen Erkrankungen schützen können, ist nicht allgemein bekannt.

 

Dabei sind nach epidemiologischen Studien psychische Erkrankungen am häufigsten und kostenintensivsten, vor allem für Bund und Arbeitgeber.  Nach dem BKK Gesundheitsreport 2016 haben sich die Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund von psychischen Störungen von 2004 bis 2014 mehr als verdoppelt (+120,1%). Allein die neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen sind für mehr als 9 von 10 Arbeitsunfähigkeitstagen (91,4%) innerhalb der psychischen Störungen verantwortlich.

Nicht nur die wirtschaftlichen Kosten von psychischen Erkrankungen sind hoch. Das persönliche Leid kann bis ins Unermessliche steigen. Die Behandlung einer psychischen Erkrankung dauert im Durchschnitt sechs Monate. Und in der Klinik erlebe ich täglich, dass Menschen bereits einen langen Leidensweg hinter sich haben, bis es überhaupt zur Behandlung kommt. Häufig begleitet von bereits entstandenen körperlichen Stressfolgeerkrankungen (Kopf- und Gliederschmerzen,  Herz-Kreislaufprobleme, Rückenschmerzen, Magen- Darmbeschwerden, u.a.) und enorme Einbußen im sozialen Bereich (Probleme in der Partnerschaft, Jobverlust, Abbau sozialer Kontakte).

 

Vor diesem Hintergrund erachte ich es als dringend notwendig ein Angebot zur Prävention psychischer Erkrankungen und Förderung psychischer Gesundheit zu schaffen. Um mittels Seminaren, Coachings und Kursen, die Menschen dabei zu unterstützen sich vor psychischen Erkrankungen zu schützen und ihre Psyche zu stärken, wurde 2017 die Mental Fresh Academy gegründet.

 

 

 


 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristina Kost